/* GOOGLE ANALYTICS */ /* MAATOO */

Die organische Reichweite für Unternehmensseiten auf Facebook wird in Zukunft sinken. Das heisst, dass Ihren Fans weniger von Ihren Firmenbeiträgen angezeigt werden. Wir zeigen, wie Sie Ihre Leser auch in Zukunft erreichen.

Die organische Reichweite sinkt

Facebook optimiert sein System stetig. Der Algorithmus, der bestimmt, welche Beiträge angezeigt werden, ändert sich regelmässig. Doch vor ein paar Tagen hat Mark Zuckerberg ein Statement veröffentlicht, welches für Unternehmen mit Facebook-Seiten relevant ist: Beiträge von Unternehmen werden in Zukunft weniger oft angezeigt. Facebook geht davon aus, dass Informationen von Unternehmen für die Benutzer weniger relevant sind als Beiträge ihrer Freunde. Dies betrifft die organische Reichweite, also die Reichweite, die ein Unternehmen nichts kostet. Welche organische Reichweite Ihre Beiträge haben, sehen Sie in der Facebook-Statistik Ihrer Seite unter «Reichweite». In den kommenden Wochen und Monaten wird diese laut dem Statement sinken.

Wie an der organischen Reichweite vorbei?

Es gibt auch Wege an der organischen Reichweite vorbei. Die Anzeigen werden von den Änderungen nicht direkt betroffen sein. Es ist also der richtige Zeitpunkt, sich zu überlegen, ob Sie in bezahlte Anzeigen investieren wollen, um mehr Personen zu erreichen. Haben Sie diese Möglichkeit bis heute nicht genutzt, so haben Sie «nur» Ihre Fans erreicht bzw. die Freunde der Fans, wenn sie Ihre Beiträge geteilt haben. Mit bezahlten Anzeigen haben Sie aber die Möglichkeit, Ihre gewünschten Zielgruppen genau zu definieren und den gewünschten Personen Ihre Beiträge anzeigen zu lassen. Es lohnt sich bereits mit einem kleinen Werbebudget, Anzeigen zu schalten, da diese – je nach Branche – relativ kostengünstig sind. Andere Möglichkeiten und Kanäle wie etwa Facebook-Gruppen oder Instagram gibt es ebenso.

Abb.1: Einfache Zielgruppendefinition bei Facebook

Wie weiter?

Natürlich können Sie einfach Ihre normalen Beiträge bewerben und eine einfache Zielgruppe (siehe Abb. 1) definieren. Hier lohnt es sich aber, zu überlegen, wen man erreichen will (Targeting) und die Werbebotschaften dementsprechend zu formulieren. Ob für Ihr Unternehmen ein HowTo-Video, eine Produkte-Präsentation oder ein CEO-Statement am besten ankommt, ist individuell, genauso wie der passende Kanal. Wir bieten Ihnen an, Ihre relevanten Zielgruppen gemeinsam zu identifizieren und passende Werbebotschaften zu formulieren. Mit sogenanntem A/B-Testing finden wir heraus, welche Botschaften am besten ankommen und wie Sie Ihr Werbebudget optimal einsetzen können. Lassen Sie sich Ihre potenziellen Kunden nicht durch die Lappen gehen!

Kontaktieren Sie uns noch heute über , um schon morgen Ihre neuen Kunden zu erreichen.

 

 

Mehr Informationen zum Thema Facebook-Algorithmus finden Sie auf allfacebook.de

Bildquellen: www.facebook.com, www.pexels.com

Kommentare(0)

    Kommentieren