wir sind

Ast & Fischer

Spezialistinnen auf
ihrem Gebiet.

Wenn Profis aus verschiedenen Bereichen leidenschaftlich zusammenarbeiten, kann Besonderes entstehen. Angetrieben von diesem Gedanken beschäftigt Ast & Fischer rund 50 Spezialistinnen und Spezialisten, welche sich täglich um die Bedürfnisse unserer Kunden kümmern. Mit Professionalität, Knowhow und viel Begeisterung unterstützen wir dich von der Ideenfindung bis zur Realisation.

Mitarbeiter der Ast und Fischer AG

gelebte

Geschichte

Seit 1889 arbeitet Ast & Fischer mit dem Ziel, dich mit ganzheitlichen Kommunikationslösungen zu unterstützen. Die lange Firmengeschichte ist geprägt von Herausforderungen und Veränderungen, wobei Innovation von Beginn an eine entscheidende Rolle gespielt hat. Bis heute sind wir aus Tradition innovationsfreudig und werden weiterhin gemeinsam mit dir die Zukunft denken.

2023

Gründung und Realisation gemeinsames Druckzentrum «Grünau Druck AG» mit Suter & Gerteis AG und Albrecht Druck AG.

2022

Lancierung von KMU-Workshops im Bereich Marketing.

2020

Investition zum Ein-Maschinen-Konzept im Offsetdruck Grossformat.

2019

Nachhaltigkeit als umfassende Denkhaltung. Damit zusammenhängend die Erstellung eines Konzepts zur ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Nachhaltigkeit.

2018

Rebranding der Marke und des Auftritts der Ast & Fischer AG. Anstoss eines Kulturentwicklungsprozesses durch Organisations-Entwicklung und Umbau zu Open-Space-Räumlichkeiten.

2017

Entwicklung des Online-Marketing-Portal zur zentralen Planung und Abwicklung von digitalen und analogen Kommunikationsmittel für unsere Kunden.

2015

Umfassende Strategie zum Aufbau der digitalen Medien. Impulsgeber im Bereich e-Magazines:

Das erste rein digitale Automagazin «Wheels» erscheint, es wird ein Umfassendes e-Magazine für «CR7», Cristiano Ronaldo, erstellt. Ausserdem lanciert der EHC Biel das erste digitale Fan-Magazin mit der Ast & Fischer AG.

2013

Strategische Kooperation mit rubmedia zur gemeinsamen Produktion im Offsetdruck-Bereich.

2010

Fusion mit der AST, Jakob-Vetsch AG zur AST & FISCHER AG und damit verbunden erfolgt der Umzug in den Businesspark Grünau in Wabern.

2005

Management-Buyout durch die bestehende Geschäftsleitung.

1999 / 2000

Die Beteiligung am Druckzentrum Bern und anderen externen Produktionstätten werden verkauft.

1999

Die Fischer Druck AG erhält die Zertifizierung ISO 9001 (Produktions-Zertifikat) und ISO 14001 (Umwelt-Zertifikat).

1995

Fischer wird – als einziger Schweizer Betrieb – mit dem «Zanders Award» ausgezeichnet. Dieser Preis wird für – Zitat – «beachtenswerte Gesamtkonzeption und herausragende Qualität  in Druck und Verarbeitung» verliehen. Die Auszeichnung gilt dem Bildband des Fotografen Venzago   «Werktag», einem Gemeinschaftsprojekt der ABB Schweiz, der Werbeagentur Zogg, Kettiger, Gasser und der Fischer AG.

1994

Übernahme des «Print Shop» im Zentrum von Münsingen, neu «Fischer Print Shop». Dieser Betrieb bietet dem Publikum allgemeine Print- und Kopier-Dienstleistungen auf dem höchsten Standard digitaler Möglichkeiten sowie einen breiten Plotter-Service.

Fischer Druck: Erneuerung der Linotype-Satzanlage auf die neue MAC-Anlage und Inhouse-Produktion erster Farbbilder.

1992

Installation der Heidelberg-6-Farben-Offsetdruckmaschine mit Lack-Veredelung.

1990

Verkauf der Beteiligung an der «Berner Zeitung BZ» und Ausbau der Infrastruktur in Münsingen. Installation einer neuen Sammelhefteranlage mit Klebestation. Einführung des Workflow-Systems.

1989

Zum 100-Jahre Jubiläum: Fischer Druck AG gibt den Impuls und die Mittel zur Renovation des historischen «Blumenhauses» im Schlossgutareal Münsingen.

1985

Inbetriebnahme des Druckzentrums in Bern, errichtet unter Mitbeteiligung der Fischer Druck AG.

1979

Die erste Ausgabe der «Berner Zeitung BZ» erscheint; sie ist das Ergebnis einer Zeitungsfusion der «Berner Nachrichten BN» (Fischer-Münsingen und Langnau) mit dem «Berner Tagblatt». Startauflage dieses Pionierwerks sind 120'000 Exemplare.

1978

Umstellung vom Blei- auf Fotosatz.

1977

Eine der gewichtigsten Jahreszahlen in der bernischen Mediengeschichte: Die «Tages-Nachrichten» von Fischer-Münsingen und die «Berner Zeitung» aus Langnau fusionieren zu den «Berner Nachrichten BN».

1970

Einführung Offsetdruck.

1968

Erweiterungsbau nördlich, mit neuem Maschinensaal.

1963

Auch in dieser Beziehung ein schweizerisches Pionierunternehmen der grafischen Branche: Fischer führt die EDV ein.

1954

Bezug des östlichen Erweiterungsneubaus. Inbetriebnahme einer neuen WIFAG-Zeitschriften- und Zeitungsdruckmaschine (sie verarbeitete drei Papierbahnen gleichzeitig und ermöglichte den Mehrfarbendruck).

1940

Erweiterungsbau an der Nordseite. Ausbau und Modernisierung der kaufmännischen Abteilung.

1919

Umwandlung in eine Familien-Aktiengesellschaft.

1913

Installation einer neuen Rotationsdruckmaschine mit doppelter Leistung.

1911

Bezug des Neubaus am Bahnhof Münsingen und Inbetriebnahme eines erweiterten modernen Maschinenparks.

1899

Installation der ersten (!) Zeitungs-Rotationsdruckmaschine.

1898

Installation der ersten Linotype-Setzmaschine, ein Fischer-Direktimport aus den USA!

1897

Übernahme der Zeitschrift «Schweizer Obstbauer» – und bis heute unter dem Namen «Schweizer Garten» sehr erfolgreich.

1889

Burkhard Fischer (1857–1938) macht sich selbständig. Er kauft von seinem damaligen Patron für 9200 Franken eine einfache Druckereieinrichtung und die 1883 gegründeten «Emmentaler Nachrichten». «Fischer» beginnt in Miete an der Bernstrasse.

aus

Überzeugung

Wir sind überzeugt davon, dass eine Unternehmenskultur klare Werte braucht. Sämtliche Handlungen und Überlegungen von Ast & Fischer orientieren sich daher an unseren Wertvorstellungen. Dazu lassen wir auch den ökologischen Gedanken stets mit einfliessen. Denn wir sind überzeugt davon, einen Beitrag zum Schützen unserer Umwelt und unseres Klimas beitragen zu können.

Bild von Container, in welchem die Druckereiabfälle gesammelt werden

Nachhaltig mit unserem eigenen Label ASTRein.

In einer ressourcenintensiven Branche sind wir stolz darauf, mit unserem Label «AstRein» einen grossen und kontrollierbaren Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten zu können.

Durch kontrollierbare Massnahmen hält Ast & Fischer seinen ökologischen Fussabdruck so gering wie möglich. Erfahre mehr dazu in unserem Nachhaltigkeitsbericht.

Nach diesen Vorstellungen orientieren wir uns.

Alle Mitarbeitenden von Ast & Fischer arbeiten Hand in Hand nach unseren Werten. Diese stehen zentral in unseren Tätigkeiten und definieren zusammen mit unserem Zielbild sämtliche Vorgehensweisen.

Erfahre mehr über unser Zielbild und unsere Werte und tauche in die Visionen und Ideen von Ast & Fischer ein.

Gemeinsam die Zukunft denken Beschriftung

das

Neuste

Erkunde unsere aktuellen Kundenprojekte und entdecke spannende Beiträge in unserem Blog. Hier erfährst du aus erster Hand von den vielfältigen Herausforderungen und Erfolgsgeschichten, die unsere Kundinnen und Kunden mit uns teilen. Tauche ein in inspirierende Artikel, informiere dich über aktuelle Branchentrends und lass dich von wertvollen Einblicken unserer Experten bereichern. Besuche unseren Blog und bleib auf dem Laufenden.

Die relevanten Formen der Kommunikation

Je komplexer und vielfältiger Kommunikation, je wichtiger ist die Wahl der wesentlichen Kanäle um die gewünschte Zielgruppe zu erreichen. Dabei spielt der Faktor Zeit eine wesentliche Rolle – sowohl in der Herstellung des Kommunikationspakets, als auch bei der Konsumation beim Kunden.

zum Beitrag

Blog
Portallösung 1

Das Ziel der Kommunikation ist Veränderung im Denken und Handeln. Gut 500 Jahre ist her, wo die Verbreitung einer Botschaft nicht mehr über Meldeläufer, Brieftauben, Handschriften oder Hörsignale verbreitet wurde, sondern über das vervielfältigte Wort, den Druck.

zum Beitrag

Erst wenn’s fehlt,
fällt’s auf.

Blutspende rettet Leben: Gemeinsam gegen Engpässe. Wahrscheinlich ist es dir aufgefallen: Vom 7. bis am 14. Juni hat bei unseren Posts etwas gefehlt. Die Buchstaben A, B und O. A, B, O (resp. die Zahl 0) oder AB sind Abkürzungen für Blutgruppen. Zusammen mit der Blutspende vom SRK Schweiz macht die Ast & Fischer AG mit der Online-Kampagne «Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf» auf die Wichtigkeit des Blutspendens aufmerksam.

zum Beitrag

Kundenmagazin

Think

Entdecke unser Magazin voller faszinierender Geschichten und inspirierender Einblicke. Stöbere durch eine bunte Vielfalt von Beiträgen und stosse auf Themen, die deine Interessen wecken. Von exklusiven Hintergrundberichten über aktuelle Branchentrends bis hin zu spannenden Interviews mit Experten.

Kontaktiere uns!

Hast du eine Frage, Anregung, Bemerkung oder Kritik? Zögere nicht und hinterlasse uns deine Kontaktdaten. Ein zuständiger Kundenberater wird sich gerne zeitnah bei dir melden. Der persönliche Austausch ist uns wichtig!